Firmlinge aus Meckenhausen spenden

Auch mit kleinen Dingen kann man vieles bewirken. Dies bewies wieder einmal die Aktion der Firmlinge unserer Pfarrei im vergangenen Jahr. In kleinen Projektgruppen hatten sie Beiträge über die Kirchen und Kapellen in der Pfarrgemeinde Meckenhausen-Weinsfeld selbst verfasst, die dann von Pfarrer Roland Seger zu einer Broschüre zusammengestellt wurden. Aus dem Verkauf des Heftes kamen nun insgesamt 561,80 Euro zusammen, die am vergangenen Sonntag gespendet wurden. Dieses Mal haben sich die Jugendlichen zusammen mit Pfarrer Seger dafür ausgesprochen, den Betrag der Elterninitiative krebskranker Kinder e. V. Nürnberg zu übergeben. So besuchte der 3. Vorsitzende des Vereins, Manfred Hylla den Dankgottesdienst anlässlich des 1. Jahrestags der Firmung und nahm anschließend die Spende entgegen. Er berichtete von der Arbeit an der kinderonkologischen Abteilung der Cnopf´schen Kinderklinik. „Die Diagnose können wir nicht ändern, aber das Umfeld positiv beeinflussen“, führte Hylla aus und merkte an, dass bei vielen Krebserkrankungen die Heilungschancen heute sehr gut sind. Um diese schwere Zeit so gut wie nur möglich durchzustehen und den betroffenen Familien psychische und soziale Hilfe anzubieten, hat sich im Jahr 1981 die Elterninitiative in Nürnberg gegründet. Diese finanziert aber nicht nur die Kosten für psychosoziale Stellen, sondern z. B. auch ambulante Kinderkrankenschwestern oder auch kliniknahe Wohnmöglichkeiten für Eltern. Zum Dank für ihr Engagement wurden alle anwesenden Firmlinge von Manfred Hylla mit Gummibärchen belohnt.

Spendenkonto: Sparkasse Nürnberg | IBAN: DE92 7605 0101 0001 9079 20 | BIC:SSKNDE77XXX