DB Stiftung spendet

Seit Anfang Dezember standen die Wunscherfüller-Weihnachtsbäume an 18 DB-Standorten –
geschmückt mit persönlichen Wünschen hilfsbedürftiger Menschen. Weit über 1.000
Kolleginnen und Kollegen haben sich mit liebevollen Geschenken beteiligt! Jetzt machen sich
die Geschenke auf den Weg zu den Wünschenden. Die ersten Bescherungen haben schon in
Berlin, Hannover und Nürnberg stattgefunden. Und Bahn-Chef Richard Lutz war
höchstpersönlich der Überbringer in der Bahnhofsmission am Zoo in Berlin.

Bei jeder Übergabe haben die gemeinnützigen Einrichtung jeweils zusätzlich eine Spende der Deutsche Bahn
Stiftung über 500 Euro erhalten

DER BAUM IM BAHN-TOWER IN BERLIN
Die Mitarbeitenden im  Berliner Bahn-Tower haben  für die Gäste in der
Bahnhofsmission am Zoo gesammelt. Viele haben sich warme Socken,
elektrische Zahnbürsten und Akku-Rasierer gewünscht. Aber auch Thomas
Manns Zauberberg stand auf dem Wunschzettel. Richard Lutz hat sich
einem besonderen Wunsch angenommen. Ein Mann wünschte sich, wieder
in seinem Beruf als Schweißer zu arbeiten. Mithilfe einer von Richard Lutz
vermittelten Berufsberatung bei der Deutschen Bahn soll dieser Wunsch in
Erfüllung gehen. Insgesamt haben die Kolleginnen und Kollegen 125
Wünsche erfüllt. Alle Geschenke sowie der Spendenscheck der Deutsche
Bahn Stiftung hat Richard Lutz heute persönlich zusammen mit TowerStandortpatin Daniela Klenke in der Bahnhofsmission überreicht. Die
Wünschenden werden am Heiligen Abend zum traditionellen Gänsebraten
in der Bahnhofsmission beschert.

Spendenkonto: Sparkasse Nürnberg | IBAN: DE92 7605 0101 0001 9079 20 | BIC:SSKNDE77XXX