Benefizfußballspiel des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums

„Kinder helfen Kindern“ und „Prominente kicken für den guten Zweck“. Das waren die beiden Mottos des Benefizfußballspiels, welches das P-Seminar Sport des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums vor einigen Wochen auf dem Sportgelände des SC 04 Schwabach zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung durchführte. Mit Hilfe von ehemaligen Club-Profis wie Dieter Eckstein, Thomas Brunner, Thomas Ziemer, Andreas Wolf, Daniel Klewer u. a., die im Team „FCN Oldies&friends“ gegen die „Schwabach AllStars“ um Personalreferent Frank Klingenberg, Stadtrat Gerd Distler und einigen ehemaligen Schwabacher Sportgrößen antraten, konnte eine hohe Spendensumme erzielt werden. Deshalb durften die Schüler nun einen Spendenscheck in Höhe von 5000€ an den Vertreter der Stiftung, Manfred Hylla, übergeben.

Eines von 410 Neugeborenen erkrankt in den ersten 15 Jahren seines Lebens an Krebs. Auch wenn dies eine relativ kleine Zahl zu sein scheint und auch die Anzahl der Kinder, die jedes Jahr in Deutschland an dieser Krankheit sterben, nur etwa 400 beträgt, ist die Diagnose immer ein Schock.

Jedoch ist auch eine Heilung von dieser schlimmen Krankheit nicht mehr unmöglich, weshalb sich viele Stiftungen einsetzen, die Forschung gegen Krebs voranzutreiben und dafür möglichst viele Spenden zu sammeln. So hat sich auch die „Deutsche Kinderkrebsstiftung“ zum Ziel gemacht, Forschungsprojekte finanziell zu unterstützen und sich somit dafür einzusetzen, die Heilungschancen krebskranker Kinder zu verbessern.

Auch Schüler der zwölften Klasse des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums wollten im Rahmen ihres P-Seminars Sport mit dem Titel „Planung und Durchführung einer sportlichen Benefizveranstaltung“ einen Beitrag zur Unterstützung dieser Stiftung leisten. Durch viele Helfer, vor allem die Verantwortlichen des SC 04 Schwabach, alle aktiven Spieler und die zahlreichen Firmen mit ihren Spenden konnten die Schüler nun einen Scheck in Höhe von 5000€ an den Schwabacher Rechtsanwalt und Vertreter der Stiftung, Manfred Hylla übergeben.

Roland Laube, Lehrer und Betreuer des P-Seminars, sowie der Direktor des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums, Dr. Richard Kifmann, schwärmten im Nachhinein von diesem rundum gelungenen Event. Roland Laube könne sich sogar vorstellen, eine solche oder ähnliche Veranstaltung in den kommenden Jahren erneut durchzuführen. Dennoch appellierte er nochmals, den Zweck der Veranstaltung nicht zu vergessen: „Es ist sehr schlimm, wenn Kinder an Krebs erkranken. Gerade deshalb ist es für Betroffene in einer solch schwierigen Situation besonders wichtig, möglichst viel Unterstützung zu erhalten. Umso bewundernswerter ist es, wenn solche Projekte zustande kommen, die dazu beitragen, anderen Menschen in ihrer Notlage zu helfen. Weihnachtszeit ist die Zeit der Besinnung, in der vor allem die Familie im Mittelpunkt steht. Es wäre deshalb gerade jetzt schön, wenn mehr Menschen mit einer Spende, so klein sie auch sein mag, dazu beitragen, Kindern und vor allem ihren Eltern wieder ihr Lächeln und eine Hoffnung zurückzugeben.“

Spendenkonto: Sparkasse Nürnberg | IBAN: DE92 7605 0101 0001 9079 20 | BIC:SSKNDE77XXX